Packungswechsel

Ein kleiner Beitrag von Ann-Kathrin,

ich hab vorhin 2 Packungen in der Hand gehalten und musste gleich an die liebe Pharmama denken
Eventuell sind sie für Dich gar nicht von Bedeutung, weil die Packungen nicht sehr weit auseinander sind (die obere, ältere läuft 2013 ab, die untere, neuere 2015).

Die Packungen sind noch zu „jung“, um in die „Alt und Neu“- Reihe zu passen, aber dazu fällt mir etwas anderes ein:

Auch bei uns hat das Imodium die Packung gewechselt, jetzt ist es hellblau statt grün.

Ein Kunde kommt damit zurück und fragt: „Ist das dasselbe ?“ (zeigt alte Packung).

Pharmama: „Ja, das ist es.“

Kunde (nicht überzeugt): „Aber: diese hier  (die neue) ist günstiger!“

Pharmama: „Ja, das stimmt, sie hatten auch einen Preisabschlag letzthin.“

Kunde: „Das kann nicht sein.“

Pharmama: „Doch doch, auch Medikamente werden teilweise günstiger.“

Der Preis ist heute gar kein gutes Kriterium mehr, um etwas zu finden

– früher konnten wir noch so danach suchen: „Das war eine Packung mit A, die 5.95 kostet.“

Heute wechselt das so rasch, im Prinzip kommen wir selbst mit dem Anschreiben nicht nach. Juli gingen die Preise von vielen runter, Anfang November ist der nächste grosse Abschlag angekündet – und das sind „nur“ die SL-Medikamente, die freiverkäuflichen können 2 x im Monat wechseln …

4 Antworten auf „Packungswechsel

  1. Nur dass ich bezweifle, dass der einen Computer besitzt.
    Und sie haben logischerweise nur die SL Produkte auf der Liste – beim Rest herrscht freie Marktwirtschaft und die Preise können sehr unterschiedlich sein.

    Liken

  2. Apropos Imodium – wieso gibt es eigentlich Imodium UND Imodium Lingual Durchfall Akut? Bloss damit man letzteres im TV bewerben kann? Klar, die Packungsgrössen sind unterschiedlich, aber wozu braucht es einen neuen Namen? Selbiges beim Motilium. Dosis und Wirkstoff sind ja gleich.

    Liken

    1. Du hast die Lösung grad selbst erkannt und geliefert: Wofür Werbung gemacht wird, darf nicht von der Grundversicherung übernommen werden. Also machen wir grad 2 Produkte mit (etwas) unterschiedlichem Namen und demselben drin – dann geht das wieder. Ausserdem unterscheiden sie sich noch in der Stückzahl der Tabletten und in der Packung aussen, aber das ist Detail.

      Liken

      1. Auch eine interessante Version…
        In D ist es (soweit ich das verstanden habe) so, dass für verschreibungspflichtige Medikamente keine öffentliche Werbung gemacht werden darf.
        Allerdings bezahlt die Krankenkasse bei Erwachsenen nur verschreibungspflichtige Medikamente: letzendlich anderer Weg, gleiches Ergebnis;)

        Liken

This site uses Akismet to reduce spam. .