Sinnvolle Quellen

Eines der wichtigsten Dinge, wenn man im medizinischen Bereich arbeitet ist dies: Man muss seine Grenzen kennen. Das zweitwichtigste: Man muss wissen, wo man seine Antworten findet.

Was ich wirklich nicht haben kann sind Leute, die die Antwort nicht wissen, aber so tun als ob. So kann man wirklich Schaden anrichten. Was ist so schlimm daran ab und zu zu sagen „Ich weiss nicht, aber ich kann versuchen es herauszufinden?“

Für alle auf der Suche: hier sind ein paar nützliche Seiten:

Medikamente in der Schweiz:
 – Packungsbeilagen, alle Info zu Arzneimitteln, Wechselwirkungen, Nebenwirkungen

Doping:
 was Sportler meiden sollen, was geht und mehr.

Tierarzneimit 
  Suche auch nach Tierart, Anwendungsform etc.

Neuheiten und Wissen:


  – Portal der schweizer Ärzte

Gesundheitspolitisches und aktuelles:

Impfungen:

Reisemedizin:

 (nur mit kostenpflichtigem Abo)

Phytotherapie:

Schwangerschaft:
– Medikamente in der Schwangerschaft
  – Allgemeine Info für werdende Mütter

Vergiftungen:

11 Antworten auf „Sinnvolle Quellen

  1. ich frage mich auch immer, warum mediziner sich oft so schwer damit tun, zuzugeben, dass sie was nicht wissen. fand es nämlich eher sympathisch, wenn ein arzt mir sagte, dass er irgendwas nicht weiß und sich erstmal schlaumachen muss. sowas ist menschlich :)

    Liken

  2. „Was ist so schlimm daran, ab und zu zu sagen „Ich weiss nicht, aber ich kann versuchen es herauszufinden?“ “
    Dass man meint, ‚Autorität‘ zu verlieren. Kommt auch z.B. bei Lehrern (noch) vor…

    Liken

  3. Schöne Linksammlung, danke. :)
    Und ansonsten volle Zustimmung. Ich hab mich das auch schon oft gefragt, was so schlimm dran ist zuzugeben, dass man was erst nochmal nachlesen muss, aber in Diskussionen dazu kam raus, dass einige offenbar durch diese Ehrlichkeit das Vertrauen in die Fähigkeiten des entsprechenden Arztes/Hebamme/whatever verlieren. Komisch, bei mir ist es genau umgekehrt, ich verliere das Vertrauen eher, wenn ich merke, dass jemand sich grad nur irgendeien Antwort aus den Fingern saugt, während ich es vertrauenserweckend finde, wenn auch mal zugegeben werden kann, dass man was nicht weiß. Das zeigt mir wenigstens, dass man ehrlich zu mir ist.

    Liken

  4. Gibt es eine Seite die die Verträglichkeit verschiedener Medikamente/Wirkstoffe überprüft?
    So eine Art Interaktionen-Datenbank..
    Ich dachte es gäbe so eine, aber ich finde sie nicht mehr. Danke.

    Liken

    1. z.B. – ist allerdings in Englisch. Mit den Wirkstoffen eingeben gilt das auch für uns (die Medikamentennamen sind allerdings die Englischen drin).

      Die meisten Interaktionschchecker in der CH sind kostenpflichtig, so wie der von pharmavista.ch oder … kostenlos kann man aber in der Apotheke nachfragen, die haben alle Computersysteme, die das anzeigen.

      Liken

      1. Spät aber immerhin..
        Vielen Dank euch beiden!
        Ich muss mal noch meine Unterlagen hervor kramen hatte irgendwie noch etwas anderes im Kopf..

        Liken

  5. also ich fänds lustig wenns auch was für werdende Väter geben würde. vll kann die pharmama ja da noch was editieren wenn sie noch was findet ;)

    Liken

    1. Du meinst etwas wie …. wie sich der Körper des Vaters auf das Kind vorbereitet? Nötige psychologische prenatale Anpassungen? Bedienungsanleitung für ihren Nachwuchs? …. :-)
      Das habe ich bis jetzt noch nicht gesehen. Vielleicht ist das eine Marktlücke.

      Liken

      1. Lustig wärs schon so mit der körperlichen Vorbereitung des Vaters und der prenatalen Anpassung. Ne Bedienungsanleitung brauch ich zumindest nicht. Außer sie ist vielleicht im selben Stil gehalten die Sex-Betriebsanleitung () dann würde ich die mir auch kaufen so als kleinen satirischen „Notfallhelfer“ ;)

        Liken

This site uses Akismet to reduce spam. .