Na, die für’s Herz!

Die freundliche, ältere Dame kommt in die Apotheke mit ihrem Einkaufszet

Herzkapseln also. Okay, welche denn?

Dame: „Ich habe ein Dauerrezept hier. Da sind sie drauf“

Das hilft natürlich enorm:

(Das sind die Medikamente von ihrem Dauerrezept)

Also: „Für’s Herz“ – mal sehen … der Blutverdünner? (Aspirin cardio, nimmt man zur Herzinfarktprophylaxe), oder das Blutdruckmedikament (Nifedipin?) oder gar der Cholesterinsenker (Atorvastatin – auch zur Herzinfarktprophylaxe) ?? Was darf’s denn sein?

Und zweites Problem: auf dem Einkaufszettel steht noch Alcacyl … ein frei verkäufliches Schmerzmittel. Das unglücklicherweise diverse Wechselwirkungen mit ihren Medikamenten vom Rezept hat. Speziell unangenehm: mit dem Blutverdünner zusammen riskiert sie Blutungen. Wir haben sie dann auf Paracetamol gewechselt.

15 Antworten auf „Na, die für’s Herz!

    1. Natürlich: An apple a day keeps the doctor away ..
      Nein, die gibt’s im Einkaufsladen in der Nähe (die Migros ist wie der Coop eine grössere Kette davon).

      Liken

      1. Hätte ja sein können, so in Zeiten starker Konkurrenz und so ;)

        „Dann nehme ich noch meine Pilzcreme, einen Schwangerschaftstest, Kondome und drei Kilo vom Rinderhack, bitte!“ ;)

        Liken

  1. Interessanterweise hat sie HerzKAPSELN aufgeschrieben. Vom Dauerrezept ist aber nicht herziges in Kapselform dabei, sondern nur für Magen und Darm.
    Es wäre spannend, mal die Compliance dieser Patientin zu prüfen. Ich glaube kaum, dass sie komplett versteht, was sie alles wogegen schluckt und ob sie das auch dauerhaft tut, und nicht nur nach Bedarf. Könnte gut sein, dass auf den Lansoprazol mit Kuli „Herz“ drauf geschrieben steht und „Magen“ auf den Nifedipin.

    Liken

    1. Das ist richtig – wobei hier noch häufig Tabletten und Kapseln verwechselt werden (lies: das eine gesagt, das andere gemeint)

      Liken

    2. Na wie man Kapseln, Tabletten, Dragees, Brausetabletten, Tabs-Tabletten, Tabletten mit veränderter Wirkstofffreisetzung usw usf unterscheidet, ist den meisten Patienten einerseits egal und andererseits ein Buch mit sieben Siegeln.

      Und Pillen gibs schon gar nicht mehr, selbst „die Pille“ ist zumeinst ein Dragee oder eine Filmtablette… ;-)

      Liken

  2. Hätte jetzt spontan auf ASS getippt. Gab es da nicht mal eine Firma, die das in herzförmige Tabletten gepresst hat? Ist aber ein wirklich ein Ratespiel…

    Das abgebildete Betriebssystem: Ist das echt MS-DOS? Cool, das es das noch gibt. :-)

    Liken

      1. So lange es funktioniert, ist das echt okay!
        Die Neuanschaffung eines Betriebssystems für ne Apo kostet wirklich viel Geld. Würde ich mir auch überlegen, ob die geschätzt 10.000 – 30.000 Euro investiert werden müssen, so lange es das alte System noch macht.

        Und Linux ist klasse, das wird echt unterschätzt.

        Liken

        1. Nur als Nachtrag: das ist eines der meistgebrauchten Systeme hier, eine Menge Apotheken haben das. Es wird auch regelmässig auf den neusten Info-Stand gebracht (ein paar Mal pro Woche) und kann eine ganze Menge – selbst ich habe noch nicht alle Funktionen gebraucht. Nur eben optisch … aber das ist ja auch nicht die Hauptsache.

          Liken

          1. War kein Angriff. Hatte selbst schon mit ein paar Systemen gearbeitet, die einen waren windowsbasiert (z.B. WinApo), die anderen arbeiten mit Linux (z.B. Pharmatechnik). Das funktioniert alles schick und ist up to date.
            Und auch in der Industrie hast Du da mal noch die ein odere andere HPLC-Anlage, die unter DOS arbeitet. Funktioniert alles schick. Muss wirklich nicht immer Windows 8 oder MacOS sein.

            Liken

  3. Was mich echt interessiert – gibt es bei MIGROS echt einen Prothesenreiniger, der „Candida“ heißt? Ich meine, das kanns doch gar nicht sein, oder? Da wurde doch eher „Corega“ gemeint….

    Liken

  4. Candida heisst die Eigenmarken-Zahnpflegeserie der Migros. Und der Name verweist wohl eher auf strahlend weisse Zaehne als auf C. albicans.

    Liken

    1. Man lernt nicht aus. Aber die Assoziation lag einfach so nahe… dass ich gleich über einen Zusatzverkauf eines nystatin- oder miconazol-haltigen Mundgels nachgedacht habe. ;-)

      Liken

  5. Ganz ne andere Frage: wieso steht unter dem Lansoprazol Sandoz „Substitution durch Patienten abgelehnt“?? O.o

    Liken

This site uses Akismet to reduce spam. .