Missverständnis (7)

Von einem Gast-Kommentar auf DocChek: (Danke an den Gast für den Lacher!)

Eine junge Frau mit Säugling auf dem Arm kommt in die Apotheke und verlangt: „Eine Warzensalbe“.

Der jung-dynamische Apotheker im Praktikum holt ihr eine keratolytische Salbe und erklärt, dass sich die Warze bei regelmäßiger Anwendung verfärben und irgendwann abfallen wird.

Und erntet einen besorgt-verständnislosen Blick:

Es sollte eine Salbe zur Pflege entzündeter Brustwarzen sein! …

Jaaa … manchmal hat man etwas im Kopf … und dann redet man aneinander vorbei.

Mehr Missverständnisse:

 

5 Antworten auf „Missverständnis (7)

  1. Den Patienten Angst zu machen – wenn es auch nicht beabsichtigt war – kann manchmal sehr sinnvoll sein. :D :D

    Liken

  2. Aaaah!

    Das ist der Grund, warum ich in der Apotheke eher mein Problem schildere als etwas Bestimmtes zu verlangen.

    Liken

This site uses Akismet to reduce spam. .