Versicherungen und Versandapotheken

Ein beunruhigter Mann (und guter Kunde) bei uns in der Apotheke:

„Meine Versicherung möchte, dass ich die Medikamente per Post bestelle. Muss ich das wirklich? Ich habe das einmal gemacht und sie haben mir all meine Diabetes-medikamente spät geschickt!“

Sogar ich bekomme gelegentlich diese Aufforderungen von der Versicherung (mehr per mail als per Post, aber ich bin ja auch jünger) und das nervt  mich endlos. – Hallo! ich arbeite in einer Apotheke! Die wollen mir wohl meine Arbeit nehmen?

Und die Antwort ist: Nein. Muss er nicht. Es gibt hier so etwas wie die freie Wahl des Leistungserbringers – also hier der Apotheke !

Den Mann konnte ich beruhigen, aber ich frage mich immer, bei wie vielen diese -fast versteckte Drohung- zieht. Die Versicherungen geben ein Heiden-Geld dafür aus, Geld, das die Apotheke vor Ort nicht hat für dieselbe Art „Werbung“.

Flasche nicht voll …

Ein Papa kommt mit einem Rezept für Amoxicillin – Sirup für sein Kleinkind. Ich nehme ihn aus der Schublade und erkläre ihm:

„Es dauert eine Minute. Ich muss ihn erst flüssig machen. Ich bin gleich zurück.“

Ich bereite die Suspension zu – das ist einfach: Man muss nur die richtige Menge Wasser zugeben und sehr gut schütteln.

Wieder vorne erkläre ich ihm die Anwendung: „Vorher schütteln, X Milliliter am Morgen und am Abend, vor dem Essen, den Sirup im Kühlschrank aufbewahren.“

Er geht mit dem Sirup.

15 Minuten später bekommen wir ein Telefon – es ist der Papa von vorhin:

Papa: „Ich bin wirklich nicht zufrieden mit dem Antibiotikum und Ihnen!“

Pharmama: „Oh, weshalb denn?“

Papa: „Das Siegel der Flasche ist angebrochen. Und die Flasche ist nicht ganz voll!“

So wie er sich anhört habe ich ihm entweder eine defekte Flasche gegeben oder gar selber etwas rausgenommen …

Also erkläre ich ihm NOCHMALS, das man den Sirup erst lösen musste – was man nur kann, wenn man den Siegel bricht. Und die Flasche ist so nicht voll, aber genau so hat sie die richtige Konzentration.

Manche Leute (Seufz) – Als ob wir so was machen würden.

Apotheken aus aller Welt, 310: Münster, Deutschland

Kathrin, die uns auch schon Bilder von Apotheken auf Teneriffa geschickt hat, sendet uns welche aus Münster: Danke!

Ich habe hier noch 2 weitere Apotheken für deine Sammlung gefunden. Beide sind aus Münster. Die erste ist schon über 100 Jahre alt (wie man an der Aufschrift im Fenster erkennen kann) und ist klassisch mit dunklen hohen Regalen ausgestattet. Ich finde vor allem das Haus dazu sehr schön. Sie liegt an einer größeren Straße recht Innenstadtnah.

Die 2 liegt in einem Einkaufszentrum etwas außerhalb und ist sehr modern eingerichtet. Besonders klasse finde ich das von außen einsehbare automatische Warenlager. Leider wurde es nicht benutzt während ich dort war.

Live vom Drogenmilieu

Nachdem ich mir jetzt ein paar Tage überlegt habe, ob ich das wirklich bringen will … Aber – Ach, was soll’s? Der Herr hat ein Bedürfnis nach Aufmerksamkeit und seinen Wunsch mehrmals auf meinem Blog öffentlich in den Kommentaren dargetan – hier und auf DocCheck. Kein Grund nachzuschauen, die habe ich alle gelöscht – das geht ruck-zuck.

Auch wenn ich seinem Wunsch nicht nachkommen werde, denke ich ist das ein interessanter Einblick. Etwas, was man sonst so nicht sieht.

Sehr geehrte herren apotheker und Aerzte.
Ich bin ein speziall.
Ich wohne seit 4 jahren in zürich und gerade jetzt,bis ich ein dauerrezept kriege(was für mich als plegefachmann in einem Altenheim einfach ist) bewohner ist arzt und gibt seiner frau wenn sie ihn nervt irgend ein starkes neuroleptika.
Ixh konnte bis heute jeden tag ohne rezept 1 Op Dormixum 15mg 100pcs für 55.– kaufen.hab davon gwlebt.
nd jetzt ist chef gestorben und ich kann ab montag nix mehr ohne rezept kaufen.
Tja ein riesen Problem, denn ich war bei 5 praxen jede davpon gab mir ohne Diagnose nur einer rief meinen früheren arzt an, ritalin sr20 100stk.
Aber keon einziger dormicum und dies ist ja kein btm wie methylphenidat. Ist dies nicht bescheuert??
Hab jetzt 200 dormicum 200 valoum und 90zolpodem(stilnox) gekauft.
Aber gleich morgen stellt mir mein patient ein paar dauerrezepte aus, damit ich so viel ich will beziehen kann.
Lieber wäre mir eine Apotheke wie vorher. Und ich werde eine finden.
Plan b: serbien fliegen und par tausend flormidal kaufen oder noch besser rezepte bei einem arzt kaufen. Also wer will mich beliwfern?? Ich hab einen schein dass ich 400midazolamtabletten auf mir tragen darf.
Scheisse oder ich mach ne onlibeapotheke wiw (gelöscht) auf

Okay. Da hatte ich etwas Mühe mit zu entziffern, was er genau von mir will. Etwas deutlicher war der Beitrag in DocCheck (da war er wohl etwas nüchterner?):

Hallo liebe Apotheker und Aerzte
Ich als süchtiger und Krnkenpfleger(ausgebildet) finde ich sollte da einiges klarstellen.
1. ich bekomme von Aerzten sehr wohl 1OP Dormicum 15mg 100stk 2- 2- 2 – 2 Verordnet. (steht einfach Spitalüpckung auf der schachtel)
wer ein Bild will schreibe mir.
Icfh kann keinew rezepte mehr fälschen, denn kaum steht mein Name da, binkt ein eintrag im compi (selbst gesehen) achtung rezeptfälscher.
Aber ich fand eine Apotheke wo ich gegen Cash 100er pack kaufen konnte 55.– 100stk. verkauf niormal 10stk. 50.– ich konnte pro woche 500 holen und gab 30stk. für 100.– hatte stammkunden und grossen Konsum gemischt mit Ritalin sr20 oder Focalin usw.
Aber wenn ich mir jetzt wo die Apotheke zu (todesfall)n ist, verschreibt mir kein Arzt Dormicum. aber ich brauche sie ja…… aber das komische ich geh jedesmal mit einer 10er packung Ritalin sr20 nach Hause.>(Absudistan?? Ja denn Ritalin ist ein BTM.
Desshalb hab ich mir aus der tschechei ein Rezept bestellen lassen.
mehrere sogar mit Modafinil.
DAS GING SOGAR über die Krankenkasse!!! sogar wurde in die Tschechei angerufen, aber ausgehändigt. ich hab mir auch ein dauerrezept bestellt. das ging dann nicht.
Und jetzt suche ich mir halt nen Arzt oder Apo in Zürich die einem der laut Akter nicht verpfeifft nen neuen Lieferanten.
PS ABSURDISTAN:v KEIN SCHEISS: War in eiunem anderen Kanton im Knast, der Bewährungshelfer sah meine akten, als ich rauskam, dealten wir zusammen in grossen mengen Kokain. Bis heute weis niemand bescheid, der Bewährungshelfer hatte einen Unfall und ist gestorben.
JA ich bin nivht sehr stolz schweizer zu sein.
An der Langstrasse geben mir Polizisten(hab rezept) 200nDormicum und 60 Ritalin zurück aber paar gramm Gras geben ne Busse von 400.–
Die sollte ich schon lange absitzen, da ich ratenzahlung aushandelte krieg ich jeden Monat ne Mahn ung von Fr. 50.–
lustig ist doch die Schweiz…..
ECHT ERNST JETZT:
WER IST BEREIT MIR )NUR( 8 Dormis zwecks eigengebrauch zu verornen??
Valium und das zeugs krieg ich in vielen Apis ohne Rezept——– vorallem seit ddie Aerzte auch Medis abgeben dürfen *grins*
so, hoffe auf ne Mail

Da … ist so viel drin. Für mich zuerst einmal ein Einblick ins Drogenmilieu, das man sonst so nicht hat. Die ständige Frage: Wie komme ich als nächstes an meinen Stoff? Rezepte Fälschen, Rezepte aus dem Ausland besorgen, Apotheker und Ärzte anlügen … die Anzahl Ärzte/ Apotheken wohin er gehen kann schränkt sich dabei immer weiter ein. Der Eigengebrauch, das Weiter-dealen. Sogar die SD und die Probleme der Apotheken dort kommen zur Sprache. Dass er sich teilweise selbst widerspricht, manches anders erzählt und ein paar Sachen so einfach nicht stimmen können (das mit der SOGAR über Krankenkasse zum Beispiel) – trägt nur zur Authentität bei. Die Schreibfehler waren auch im Original so.

Trotz allem: das animiert mich jetzt überhaupt nicht dazu, so jemanden mit seinem  „Stoff“ zu versorgen. Da hilft auch sein abschliessender Vorschlag nicht:

Frau apothekerin; wollen Sie nicht mein neuer Lieferant sein?? Ich ru auch was dafür,
Z.B. ????? Ich bin pc profi und ficke gut und gerne ältere Damen. Na?? Wie wärs??

Hach – ältere Dame :-) Ich fürchte da ist er bei mir noch an der falschen Adresse. Irgendwelche Interessenten sonst?

Gedanken?