Norsk Farmasihistorisk Museum, Oslo, Norwegen

Im Norsk Folkemuseum – Norwegisches Volksmuseum, das ist die Oslo-Freilichtmuseum-Variante des Ballenbergs – gibt es das Norsk Farmasihistorisk Museum
().
Das Norwegische Pharmaziehistorische Museum ist meines Wissen einige Zeit eine Sammlung der Uni gewesen, wurde aber dann ins Freilichtmuseum integriert. Das ganze befindet sich im Osloer Stadtteil Bygdøy auf einer Halbinsel gegenüber der Innenstadt, unweit von Wikingerschiff-, Fram-Marine- und Kontiki-Museum. Wer es richtig ausführlich anstellt, kann auf der Halbinsel den ganzen Tag verbringen.

Danke Mathias für die schönen Bilder – und entschuldige, dass ich sie erst jetzt bringe!

Apothekenmuseum in Kuopio

Das ist das gestern erwähnte Apothekenmuseum von Lena:

In Kuopio besuchten wir ein Museum über alte Häuser aus der Stadt (Das Ballenberg Finnlands sozusagen). Einige wurden schon dort erbaut, andere (wie auch die Apotheke) wurden später dorthin versetzt zu Ausstellungszwecken. Ist auf jeden Fall einen Besuch wert, dieses Museum in Kuopio.

     

 

 

 

 

Apothekenmuseen in Budapest und Heidelberg

Gelegentlich bekomme ich Bilder von Apothekenmuseen zugeschickt.

Zum Beispiel von Matthias:

ich war letztens in Budapest. Dort gibt es ein Apothekenmuseum. Laut Reiseführer mit freiem Eintritt, und als Chemiker bin ich natürlich interessiert, also schnurstracks hin. Leider war die Information überholt und wir mussten doch Eintritt zahlen… aber das war es mir wert, schließlich kann ich so mit etwas anderem als nur Apothekenfassaden zum Blog beitragen :)

Das Museum befindet sich angeblich in der ältesten bzw. ersten Apotheke Budapests in einem Haus aus dem 15. Jahrhundert. Dort sind die Arbeitsfläche eines Apothekers der alten Schule sowie jede Menge Utensilien und auch „Medikamente“ ausgestellt, zum Beispiel der Kopf einer Mumie für das damals beliebte Mumienpulver. Ebenfalls gezeigt: ein Bild einer damaligen Apothekerin. Laut Museum haben vor dem Aufkommen des „richtigen“ Apothekerberufs Nonnen diese Aufgabe übernommen.

      

Ein weiterer Leser schickt mir Fotos aus dem Apothekenmuseum in Heidelberg – im Heidelberger Schloss:

     

Von Moritz dieses optisch sehr ansprechende Bild aus dem gleichen Museum: alte Aspirin Packungen:

Basel – Pharmazie-Historisches Museum

im Moment habe ich’s grad mit Basel und (Pharmazie-)Geschichte

Da war am Samstag das 150-Jahr Jubiläum des Basler Apothekerverbandes.

Dann hat mir Sara ein mail geschrieben, in dem sie auf ihren Blog aufmerksam macht:  (anschauen!)

Da steht auch drin, dass am 20. Mai im Pharmaziemuseum Basel stattfindet.

Dann weist mich David auf den „Schärbe-Märt“ im Pharmazie-Historischen Museum Basel hin:
Sie verkaufen dort alle möglichen Arten von Glasgefässen, alt oder neu, modern oder historisch…

… und nicht zu vergessen Beatrice gestern mit ihrem Gruss …

Okayy, ich glaube ich hab’s verstanden. Basel hat ein Pharmazie-Historisches Museum mit einigen Aktionen (und aktiven Anhängern!)

Die Adresse:

Pharmazie-Historisches Museum Basel
Totengässlein 3
CH 4051 Basel

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 10.00 – 18.00 Uhr
Samstag 10.00 – 17.00 Uhr
Sonntags, montags und an Feiertagen geschlossen.

Ich glaube, ich muss dort mal vorbeischauen …